Lagerbedarf » Durchfahrregal

Durchfahrregal

Durchfahrregale sind vom Aufbau her ähnlich der Einfachregale, die Lagerung der Güter ist jedoch eine andere: Die Gütern werden in einem Durchfahrregale hintereinander, in einem so genannten Kanal gelagert. Dabei wird dieser Kanal von der einen Seite beschickt (befüllt) und von der anderen Seite werden die Güte dem Regal entnommen. Somit eignen sich die Durchfahrregale, wenn ein FIFO Prinzip angewandt werden soll: Die Güter, die zu erst eingelagert werden, werden auch zuerst wieder entnommen.

Nach derselben Systematik funktioniert auch das Durchlaufregal. Der Unterschied zum Durchfahrregal besteht darin, dass das Durchlaufregale über eine spezielle Rollenbahn verfügt, über welche die Lagergüter gleiten. Somit ist die Bedienung also sehr viel komfortabler.

Vorteile Durchfahrregal

  • Hohe Ausnutzung des Raumes
  • Gewährleistung des First-In/First-Out-Prinzips
  • Hohe Umschlagleistung

Nachteile

  • Störanfälligkeit der Rollenbahn
  • FiFo-Prinzip nicht für alle Lagergüter geeignet


Kommentare:

Anregungen und Fragen zum Artikel?







Bitte den Spam-Schutz lösen: