Lagerbedarf » Kragarmregal

Kragarmregal

Ein Kragarmregal ist ein Spezialregal, welches in der Lagerhaltung vor allem dazu verwendet wird, um so genanntes Langgut zu lagern (also Rohe, Stangen, Stäbe und so weiter).

Man unterscheidet in einseitige und doppelseitige Kragarmregal. Der Unterschied ist, dass einseitige Kragarmregale eben auch nur von einer Seite befüllt werden können. Somit wird diese Regalart auch in der Regel an einer Wand platziert. Ein doppelseitiges Regal hingegen kann von beiden Seiten beladen werden und ist somit bestens dazu geeignet, mitten im Raum der Lagerhalle platziert zu werden.

Kragarmregale verfügen meistens über Abrollsicherungen, damit nicht die Gefahr besteht, dass ein Langgut in den Lagerraum rollt. Wenn aber beispielsweise Bretter gelagert werden, ist eine Abrollsicherung natürlich überflüssig und sollte in diesem Fall nicht montiert werden.

Vorteile vom Kragarmregal

  • Einzelzugriff auf jedes Lagerobjekt möglich
  • Kompakte, platzsparende Lagerung

Nachteile

  • Großer Raumbedarf für die Bedienung
  • Kompakte, platzsparende Lagerung


Kommentare:

Anregungen und Fragen zum Artikel?







Bitte den Spam-Schutz lösen: