Blocklagerung

Die Blocklagerung ist eine Lagerart, welche ohne Lagergestelle auskommt – bei dieser werden die Güter direkt auf dem Boden in Blockform gelagert und je nach Beschaffenheit des Gutes übereinander gestapelt. Häufige Anwendungsfälle sind: Lagerung von Papierrollen, standardisierten Kartons, Fässer und Getränkepaletten.

Vorteile:
  • Hohe Auslastung der Lagerfläche
  • Keine Investitionskosten, da keine Regale notwendig sind
  • Hohe Flexibilität in Bezug auf die Lagerraum-Nutzung

Nachteile:
  • Wenn die Kompaktlagerung gewählt wird, also keine Zeilen bebildet werden, ist kein direkter Zugriff auf alle Lagergüter möglich
  • Bestandskontrolle schwierig
  • Keine Automatisierung möglich

Die Blocklagerung ist geeignet bei einer geringen Artikelzahl und hoher Umschlagsgeschwindigkeit. (Getränkeindustrie, Papierindustrie)
« Blindeinlagerung Charge »