Lagerarbeiter

Die Tätigkeitsmerkmale für Lagerarbeiter sind Lagerung, Ausgabe und Übernahme von Waren in Handels- und Produktionsfirmen aller Art. Dazu zählt die Verpackung, Kommissionierung und fachgerechte Lagerung der Waren.

Zu den beruflichen Anforderungen gehört unter anderem auch ein kräftiger Körperbau, je nach Branche auch technisches Verständnis und die Fähigkeit in einer Gruppe zu arbeiten. Der Beruf eines Lagerarbeiters bedarf keiner geregelten Ausbildung. Alles Notwendige wird innerbetrieblich vermittelt. Je nach Anforderung kann diese betriebsinterne Ausbildung bis zu 3 Monate dauern.

Weitere Anforderungen sind neben der körperlichen Fitness hohe Flexibilität und äußerste Stressresistenz. Das Alter des Arbeitnehmers spielt hier nur eine untergeordnete Rolle, wichtig ist nur die körperliche Tüchtigkeit und Belastbarkeit. Immer mehr werden neben einwandfreien Deutschkenntnissen auch PC Erfahrung zu einem muss für den Job eines Lagerarbeiters. Der Wareneingang und Ausgang wird heutzutage in fast allen Betrieben mit einer EDV-Anlage protokolliert. Zudem verlangen viele Unternehmen von ihren Lagerarbeitern einen Staplerführerschein, da ihre Handelswaren oder Produkte wegen ihres Gewichts nur mit einem Gabelstabler bewegt werden können.

Manchmal ist der Job auch mit der Auslieferung von Waren verbunden, dann verlangt der Arbeitgeber noch zusätzlich den Besitz eines gültigen Pkw Führerscheins. Da Lagerarbeiter nahezu immer in allen Branchen gesucht sind, ist die Ausübung dieses Berufs als Voll- und Teilzeitjob möglich. In vielen Betrieben sind die Lager mit Wareneingang und Ausgang rund um die Uhr besetzt.

Das verlangt von den Mitarbeitern die Fähigkeit, in verschiedenen Schichten zu arbeiten. Die Verdienstmöglichkeiten als Lagerarbeiter sind gut, richten sich jedoch nach der Form des Arbeitsverhältnisses. Während fest angestellte Mitarbeiter oft mit attraktivem Verdienst rechnen können, sind Aushilfen und Zeitarbeitskräfte eher im unteren Bereich der Lohnscala angesiedelt.

Um den Anforderungen einer modernen Lagerhaltung gerecht werden zu können, gehört in vielen Betrieben regelmäßige Weiterbildung zum Berufsbild. Daraus ergeben sich für qualifizierte Mitarbeiter Aufstiegsmöglichkeiten als Fachkraft für Lagerlogistik oder Lagerwirtschaft, mit entsprechend guten Verdienstmöglichkeiten. Darüber hinaus können Fortbildungen im Bereich Lagerhaltung und Materialwirtschaft angeschlossen werden.
« Lager Lagerarten »