Distributionslogistik

Distributionslogistik ist mit dem Absatz von Gütern vom Unternehmen zum Kunden befasst und beinhaltet die Steuerung, Gestaltung und Kontrolle sämtlicher damit verbundenen Prozesse. Ein zentrales Element der Distributionslogistik ist der Lieferservice, er stellt das Bindeglied zwischen Produktion und Absatz dar. Im B2B-Bereich steht der Distributionslogistik des liefernden Unternehmens die Beschaffungslogistik des abnehmenden Unternehmens gegenüber.

Die Distribution selbst bedeutet zunächst die reine Verteilung der Güter, übergreifend werden in die entsprechende Logistik auch Marketingaktivitäten inklusive des Pricings einbezogen. Für die Güterverteilung werden verschiedene Kanäle genutzt, die zu Organisationseinheiten des eigenen und fremder Unternehmen gehören. Auf diesen Kanälen muss der physische Transport der Waren gewährleistet werden, gleichzeitig bedarf die Distribution einer hochgradigen Koordination, die vielfach von Handelsunternehmen wahrgenommen wird. Wie die Absatzkanäle gestaltet werden, beeinflusst wesentlich die Effizienz der Distribution, gleichzeitig gehört zur Distributionslogistik auch eine akquisitorische Komponente, die über das Marketing mit realisiert wird. Es werden nicht nur Preise und Warenmengen, sondern auch informatorische und rechtliche Rahmenbedingungen festgelegt.

« Distributionslager Durchlaufregallager »