Elektrohubwagen

Herkömmliche Hubwagen werden hydraulisch betätigt, wobei der Mitarbeiter mit Bewegungen meist der Deichsel die Hydraulikpumpe in Gang setzt. Bei Elektrohubwagen übernimmt dies ein Elektromotor, um schwere Lasten besonders schnell und effizient zu befördern.

Die Hubwagen sind wartungsfreundlich und zeichnen sich durch eine modulare und ergonomische Bauweise aus. Das Arbeiten wird sicher und angenehm beim Heben, Senken und Fahren. Der Deichselkopf der Elektrohubwagen ist multifunktional gestaltet, eine Batterie von 24 Volt mit einer Kapazität von 65 Amperestunden versorgt die Batterie mit ausreichend Strom. Intern verfügt der Elektrohubwagen über ein Ladegerät. Die Tragkraft kann verschieden zwischen etwa 1,5 bis 3 Tonnen (auch darüber) ausgelegt sein, der Hubbereich liegt meist zwischen etwa 8,5 bis 20 cm bei einer Gabellänge um 115 cm und einem Gabelaußenstand von 56 cm.

Der Motor erlaubt eine sanfte Beschleunigung, damit kann in jeder Situation kontrolliert gefahren werden, selbst durch unerfahrene Benutzer. Ein Lenkeinschlag von 180° sorgt für große Anwenderfreundlichkeit, gleichzeitig wird das Beschädigungsrisiko für die Ladung auf ein Minimum reduziert. Die durchgängige Nutzungsdauer unter Volllast beträgt je nach Ausführung zwischen zwei bis drei Stunden.

« Einheitenlager Fachkraft Lagerlogistik »