Handhubwagen

Handhubwagen werden in gängiger Ausführung als Niederhubwagen geliefert, mit Gabelzinken dienen sie als Palettenhubwagen und werden zum Transport in Lagern eingesetzt, bei denen der Mitarbeiter das Lagergut von Hand befördert. Sie sind für den täglichen Einsatz mit einer robusten Stahlkonstruktion und wippend gelagerten Lenkrollen ausgestattet, die Ventilsteuerung erfolgt über Hebel mit einem Bautenzug in der Deichsel.

Die Räder verfügen über Stahlfelgen und Leiselaufbereifung, ein weiteres Merkmal sind die Tandem-Gabelrollen. Handhubwagen können eine integrierte Waage zum gleichzeitigen Transportieren und Wiegen enthalten, vom Frachtgut wie Paletten und Gitterboxen wird dadurch in einem Arbeitsgang während der Beförderung das Gewicht ermittelt. Die Konstruktion eines Handhubwagens wird verwindungssteif gestaltet, die Gabelspitze schließt nahtlos ab. Ein Akku und das Ladegerät sind integriert. In höherwertigen Ausführungen werden Gewichte per LCD-Anzeige angegeben, ebenso die aktiven Wägefunktionen, eine serielle Schnittstelle sorgt für die Datenübertragung an die Logistik-Datenbank.

« Geländehubwagen Handlager »