Logistik » Spedition & Transport » Seefracht per Container

Seefracht per Container

Der wohl bekannteste Typ, mit dem auch die meisten Einzelwaren nach und von Übersee transportiert werden, ist das Containerschiff. Mitte der 50er Jahre wurde das Erste in Dienst gestellt , bis heute hat dieser Schiffstyp einen rasanten Aufstieg zu verbuchen. Von umgerechnet 210 TEU (Standard 20-Fuß Container) auf dem ersten Containerschiff 1955 bis zu 15.500 TEU auf dem heute größten Schiff.

Der Container wir sowohl für Massenstückgüter als auch für Einzelstückgüter verwendet. Der Container kann also direkt beim Hersteller/Absender komplett verladen werden, als auch an einem Lager mit Sammelgut zum Überseeversand an eine dortiges Verteillager.

Die Container werden entweder per LKW oder aber per Bahn zu einem Containerterminal gebracht. Dies Terminals befinden sich regelmäßig in der Nähe der großen Überseehäfen, oder sind ein Teil von ihnen.
Dort wird jeder Container lagermäßig erfasst, zolltechnisch bearbeitet und auf das passende Schiff mit der entsprechenden Destination verladen.

Im Hafen des Empfängerlandes werden die Container vom Schiff entladen und von der Hafenlogistik wieder buchungstechnisch bearbeitet. Nach Abwicklung der nötigen Zollverfahren werden die Container dann per LKW oder per Bahn an die entsprechenden Empfänger weitergeleitet.

Als verschiedene Containerarten kommen zum Einsatz:

  • Stückgutcontainer
  • Kühlcontainer
  • Tankcontainer




Kommentare:

Anregungen und Fragen zum Artikel?







Bitte den Spam-Schutz lösen: